Kunst, Kultur & mehr

« Zurück
Objektcode: KULT01

die Maremma entdecken

Landgut mit großem Freizeitangebot -  Besuch zweier Kunstgärten - Stadtführungen in Siena & Massa Marittima - Ausflüge ans Meer - Wanderung  - Besuch auf dem Wochenmarkt - Kochkurs - deutsche Reiseleitung - Transfer in priv. Kleinbus

Termin:  17. bis 24. September 2016

Die Maremma, die südliche Toskana, zeichnet sich aus durch ihre große landschaftliche Vielfalt – bewaldete Hügel, auf denen oft mittelalterliche Städtchen thronen, weite Küstenebenen, grüne Weinberge, weite Olivenhaine, Pinienwälder und wild wuchernde Macchia, Thermalbäder, Sand- und Felsstrände, türkisblaues Meer. Hier gibt es noch wilde, weitgehend unberührte Natur, die zum Wandern und Radfahren einlädt.

Auch Kunst und Kultur kommen nicht zu kurz: kleine Orte, in denen man sich ins Mittelalter zurückversetzt fühlt, Ausgrabungsstätten aus der Zeit der Etrusker, in den Fels gegrabene mystische Hohlwege, Tuffsteinstädte, Kunstgärten, die in die Natur integriert sind.

Während der Reise wohnen Sie in einem schönen, weitläufigen Landgut inmitten von Feldern, Olivenhainen und Korkeichenwäldern. Auf dem Programm steht nicht nur ein Ausflug in die bekannte Kunststadt Siena, Sie lernen auch die mittelalterliche Stadt Massa Marittima kennen. Während der Führung erfahren Sie alles Wissenswerte über die Geschichte der Maremma von der Zeit der Etrusker bis zur Gegenwart. Natürlich fahren Sie auch ans Meer, in den pittoresken Fischerort Castiglione della Pescaia und in das Hafenstädtchen Porto Ercole auf der Halbinsel Monte Argentario. Eine kurze Wanderung führt zum Strand der Cala Violina mit seinem glasklaren Wasser und feinem Sand. Auf dem Wochenmarkt in der Provinzhauptstadt Grosseto tauchen Sie in den italienischen Alltag ein. Während eines kurzen Kochkurses führt Salvatore, der Koch des Landguts, Sie in die Küche der Maremma ein. Ein Höhepunkt der Reise ist der Besuch des berühmten Tarotgartens der französischen Künstlerin Niki de Saint Phalle.

1. Tag: Anreise, gemeinsames Abendessen in der Unterkunft.

2. Tag: Nachdem wir am Vormittag die Unterkunft und ihr Freizeitangebot (Wanderwege, Innen- und Außenpool, Fitnessraum) erkundet haben, machen wir uns nachmittags im Bus auf den Weg zur Abbazia San Galgano, der Ruine einer ehemaligen Zisterzienser-Abtei aus dem 13. Jahrhundert. Abseits der üblichen Touristenpfade genießen wir die einzigartige mystische Atmosphäre. Danach geht es weiter in den Giardino dei Suoni, den Klanggarten des Bildhauers Paul Fuchs. Der Künstler selbst führt uns durch den weitläufigen Garten, erklärt uns seine Kunstwerke und führt uns seine Instrumente vor (ca. 2,5 Std.). Auf dem Weg zurück essen wir in dem sehr gepflegten Bio-Agriturismo Riparbella zu Abend.

3. Tag: Sie können Sie den Tag mit einem kleinen Spaziergang oder ein paar Runden im Pool beginnen, bevor wir in das ca.70 Kilometer entfernte Siena fahren. Nach einem kleinen Imbiss bleibt Zeit für einen Bummel durch die schmalen Gassen oder einen Besuch im Café Nannini, das der Großvater der Rocksängerin Gianna Nannini 1911 gründete. Danach zeigt uns die deutschsprachige Führerin die wichtigsten Sehenswürdigkeiten, aber auch einige weniger touristische Winkel der Kunststadt (ca. 3 Std.).

4. Tag: Gegen Mittag geht es los auf die Halbinsel Monte Argentario in den malerischen Küstenort Porto Ercole. Bei einem kleinen Imbiss oder einem Capucchino beobachten wir die Fischerboote, die im Haufen auf und ab schaukeln oder schlendern durch die Altstadt, deren Gassen zu den malerischsten der Maremma zählen.Dann machen wir uns auf den Weg zu einer der größten und bekanntesten Attraktionen der Toskana, dem Tarotgarten von Niki de Saint Phalle. Hier erwartet uns eine Entdeckungsreise in die Welt der Phantasie (ca. 2,5 Std). Nach der Besichtigung dieses außergewöhnlichen Kunstwerks kehren wir zum Abendessen in die Unterkunft zurück.

5. Tag: Der Vormittag steht zur freien Verfügung. Sie können es sich am Pool (bei schlechtem Wetter auch Indoor) oder im Garten gemütlich machen, einen kleinen Spaziergang innerhalb der Azienda unternehmen oder im Fitnessraum den Auswirkungen der guten toskanischen Küche trotzen. Interessierten Teilnehmern bieten wir einen Film über die toskanische Küste an.
Nachmittags fahren wir mit dem Taxi ins nahegelegene Massa Marittima, das wir in einer Führung in deutscher Sprache kennenlernen (ca. 2 Std.). Zur Führung gehört auch ein kurzer Besuch im Bergbaumuseum - der Bergbau spielte eine wichtige Rolle in der Geschichte der Stadt.
Bei Interesse gehen wir in eine Enoteca (Weinstube), in der wir einen Überblick über die Weine der Maremma bekommen. Vor dem Abendessen in einem typisch toskanischen Restaurant bleibt Zeit für einen Einkaufsbummel.

6. Tag: Heute ist Markttag in der Provinzhauptstadt Grosseto. Sie können über den Markt schlendern, die Stadtmauer erklimmen, die Sehenswürdigkeiten der Altstadt besichtigen, die Geschäfte nach Erinnerungsstücken oder Mitbringseln durchstöbern und letzte Einkäufe tätigen. Vielleicht benötigen wir auch noch ein paar Zutaten für den Kochkurs, der am Nachmittag in der Unterkunft stattfindet (ca. 3 Std). Salvatore, ein Koch mit Leib und Seele, bereitet mit uns gemeinsam typische Gerichte der Maremma zu.

7. Tag: Nach dem Frühstück brechen wir im Bus auf zum mittelalterlichen  Fischerort Castiglione della Pescaia. Wir besichtigen die malerische Altstadt mit seiner Rocca (Burg). Von der Aussichtsterrasse unterhalb des bewohnten Turms der Festung öffnet sich ein weiter Blick über das Städtchen nach Süden bis zur Halbinsel Monte Argentario. Danach kehren wir in einem gemütlichen Fischlokal ein. Frisch gestärkt unternehmen wir eine leichte Wanderung zum Strand der Cala Violina (ca. 1,5 Std.). Nach Rückkehr zur Unterkunft steht der restliche Nachmittag zur freien Verfügung.

8. Tag: Abreise

Anmerkung: wir behalten uns vor, den zeitlichen Ablauf des Programms zu ändern.

Unsere Philosophie beim Reisen:

  •  wir reisen in kleinen Gruppen (max. 6 - 12 Teilnehmer)
  • deutsche Reiseleitung durch Vivere La Maremma (alle Mitarbeiterinnen kennen die Maremma gut und haben sie oftmals bereist)
  • unsere Unterkünfte bieten ein großes Freizeitangebot: das Programm ist so gestaltet, dass jeden Tag Zeit zur freien Verfügung bleibt, zum Entspannen, um die Seele baumeln zu lassen ...
  • unser Motto lautet "weniger" ist mehr: es bleibt Zeit, die Dinge in Ruhe auf sich wirken zu lassen, alles intensiv zu erleben
  • wir sind im privaten Bus unterwegs und können auch einmal einen Zwischenstopp einlegen, wo es uns besonders gut gefällt (z. B. zum Fotografieren)
  • neben den Sehenswürdigkeiten wollen wir Ihnen auch vom Tourismus noch weniger berührte Orte zeigen

 

Termin:

  • 17. September - 24. September 2016

Termine:

  • 17. - 24. September 2016

Teilnehmerzahl:

  • ab  6 Personen (bis max. 14 Personen)

Sollte die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht werden, kann die Reise bis einen Monat vor Antritt vom Veranstalter abgesagt werden .

Preis:

  • 1249,- Euro / Person im Doppelzimmer
  • Einzelzimmer-Zuschlag auf Anfrage

Im Preis inbegriffen:

  • 7 Übernachtungen im Doppelzimmer oder in 2-Zimmerwohnung mit reichhaltigem Frühstücksbuffet4 Abendessen in der Unterkunft (ohne Getränke)
  • 1 Abendessen in Bio-Agriturismo
  • Kochkurs (3 Stunden) mit Abendessen
  • 5 Ausflüge mit Transfer im privaten Bus
  •  Taxi-Transfer
  • Eintritt und Führung im Klanggarten von Paul Fuchs
  • Eintritt Tarot-Garten
  • Eintritt Museum in Massa Marittima
  • 2 Stadtführungen
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • Reiserücktrittsversicherung

Nicht inbegriffen:

  • Anreise zur Unterkunft
  • 1 Abendessen im Restaurant
  • 1 Mittagessen im Fischlokal
  • Imbiss oder Lunchpaket mittags
  • Eintrittspreise (wenn man individuell ein Museum in Siena, Grosseto besuchen möchte)
  • Gästetaxe

Auf Wunsch nennen wir Ihnen Flugverbindungen nach Pisa und organisieren den Transfer zur Unterkunft.